Please select a page template in page properties.

Was den Bagel so besonders macht

Den Charakter eines Bagels erkennt man an seiner glänzenden, harten, aber dünnen Kruste, die aufgrund des Lochs im Teigling noch mehr Oberfläche hat. Die Kruste ist also entscheidend für einen guten Bagel. Wie geht das?

Der Bagelteig ist ein Hefeteig, der schon vor der Ruhephase fertig geformt wird und dann viele Stunden kühl gestellt ruht. Dabei bildet sich bereits eine etwas härtere Oberfläche und der Teig wird bekömmlich und intensiv im Geschmack.

Jetzt kommt der Glanz hinzu: Der Teigring wird kurz in heißem Wasser gekocht.

Danach geht’s in den Backofen. Durch das Loch im Bagel geht das Durchbacken recht schnell, die Kruste bleibt dünn und der Kern weich. Lecker!

Geschmackvoll belegen mit 3 bis 5 Zutaten

Saison
Bagel mit Spargel

Spargel und Bärlauch sind ein gutes Paar. Mit der streichfertigen Bärlauch-Creme gelingt die Verbindung ganz schnell. Dazu eine Scheibe aromatischen Serrano-Schinken. Mmmh...

Dazu empfehlen wir den Bagel mit Sesam-Topping. 

Die 3 Beläge in den Warenkorb legen 

Klassiker
Fischers Fritze

Ganz klassisch belegt man den Bagel mit Frischkäse und Räucherlachs. Für ein bisschen Schärfe und zusätzliche Frische sorgt Schnittlauch. Ein attraktiver Snack für morgens und den ganzen Tag.

Als Bagel empfehlen wir in diesem Fall den mit Maisgrieß-Topping. Das gibt eine leichte Körnigkeit, lenkt geschmacklich aber nicht zu sehr vom leckeren Lachs ab. 

Die 3 Beläge in den Warenkorb legen