Kann man sich über Lebensmittel mit Coronaviren anstecken?

    Nach den Virusausbrüchen in Fleischverarbeitungsbetrieben, aktuell bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück, stellen sich viele diese Frage. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) informiert ausführlich über den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse, aktualisiert am 27. Mai 2020.

    Hier einige Auszüge aus dem Fragen- und Antworten-Katalog de BfR:

    Es gibt derzeit keine Fälle, bei denen nachgewiesen ist, dass sich Menschen über den Verzehr kontaminierter Lebensmittel mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben.

    Coronaviren können sich in Lebensmitteln nicht vermehren; sie benötigen dazu einen lebenden tierischen oder menschlichen Wirt.

    Aufgrund der relativ geringen Stabilität von Coronaviren in der Umwelt wäre deshalb eine Übertragung durch Schmierinfektion nur in einem kurzen Zeitraum nach der Kontamination theoretisch denkbar.

    Dem BfR sind jedoch bislang keine Infektionen mit SARS-CoV-2 über den Verzehr von Fleischwaren oder Kontakt mit kontaminierten Fleischprodukten bekannt.

    Weiterhin soll Fleisch und Geflügel generell - auch zum Schutz vor möglichen anderen Krankheitserregern - vor dem Verzehr ausreichend und gleichmäßig erhitzt werden, bis austretender Fleischsaft klar ist und das Fleisch eine weißliche (Geflügel), graurosafarbene (Schwein) oder graubraune Farbe (Rind) angenommen hat. 

    Den vollständigen Fragen- und Antworten-Katalog des BfR lesen Sie hier.

    Gemeinsam gegen Verschwendung

      Werden Lebensmittel knapp und teurer, ist es umso sinnvoller, Abfall und Vernichtung zu reduzieren. Wie das im Außer-Haus-Markt geht, dabei berät…

      Diesen Artikel lesen

      Kurz & bündig: Wie die Ukraine-Krise und Preissteigerungen zusammenhängen

        Zuerst die Corona-Krise und unterbrochene Lieferketten, jetzt der Ukraine-Konflikt. Täglich ist den…

        Artikel lesen

        G2 oder G3 und was noch?

          Die Regelungen im Gastgewerbe werden zurzeit von den jeweiligen Bundesländern festgelegt und laufend…

          Artikel lesen

          Corona-Selbsttests

            Ab 12. April verfügen alle Mitarbeiter der Frischdienst Union über Corona-Selbsttests.

            Artikel lesen

            In der Nähe liegt die Kraft

              Für noch mehr Kundenservice speziell im Süden Deutschlands haben wir in der Nähe von Stuttgart ein…

              Artikel lesen

              Trotz allem - wir spenden

                Nachhaltiges, gemeinnütziges Handeln darf keine Pause machen.

                Artikel lesen

                Afrikanische Schweinepest in Deutschland - was nun?

                  Am 10. September wurde in Deutschland bei einem Wildschwein erstmals die Afrikanischen Schweinepest…

                  Artikel lesen